Verzinken

Geschicklichkeit und Erfahrung machen den Unterschied
Verzinken

Lichtbogenverzinken

Geschicklichkeit und Erfahrung machen den Unterschied

Unsere Lichtbogenanlagen sind in einer Halle mit den Abmessungen 5x5x16 Meter  untergebracht. Bei dieser thermischen Beschichtungstechnik nach DIN EN ISO 2063, wird ein Draht, in diesem Fall 99,99% Zink, durch einen elektrisch erzeugtes Plasma (Lichtbogen) mit etwa 5000°C abgeschmolzen und von dem Zerstäubergasstrahl (gereinigte Druckluft)  zerstäubt und mit ca. 120 m/s auf die Oberfläche geschleudert. Dabei erwärmt sich die Oberfläche lediglich auf ca. 30°C. Diese geringe thermische Belastung ist ein deutlicher Vorteil zu anderen Verfahren und hält Ihre Oberfläche in ihrer ursprünglichen Form. Die Spritzschicht kann auch nach kürzester Zeit, ohne Strahlsweepen zu müssen, überbeschichtet werden.

Wir wissen worauf es ankommt. Langjährige Erfahrung und bestausgebildete Mitarbeiter garantieren einen hohen Wirkungsgrad bei kurzen Zeitabläufen – für unsere Kunden ein unschätzbarer Vorteil.

» Mehr Informationen zu Mayer & Zick: Korrosionsschutz, Dienstleistungen, Branchen, Unternehmen

 

Sie haben Fragen zu Oberflächenverfahren?

Kontaktieren Sie uns, wir beanworten gerne Ihre Fragen!